Gesundheit ist Voraussetzung für Lebensqualität. Emotionale (Wahl)freiheit und innerer Frieden stärken das Immunsystem und das Wohlbefinden. Ein Gesundheitscoaching hilft, die Gesundheit länger zu erhalten und der Entwicklung von Krankheiten den psychischen Nährboden zu entziehen.

Dass körperliche Symptome oft mit Stress und emotionalen Belastungen im Zusammenhang stehen, ist eine sprichwörtliche Weisheit: "Ich nehme es mir zu Herzen", "Es schlägt mir auf den Magen" und "Es geht mir an die Nieren" sind nur einige von vielen Beispielen. Bestehende körperliche Symptome - auch "kleine Zipperlein" - können umgekehrt Aufschluss über eine psychische Disposition für teils schwerwiegende Krankheiten geben. Im Gesundheitscoaching werden diese Zusammenhänge für eine präventive und damit sehr effiziente Behandlung genutzt.

Ein Gesundheitscoaching hat in der Regel folgenden Ablauf:

  • Bestandaufnahme ggf. bestehender "kleiner körperlicher Symptome"
  • Ermittlung eventueller psychischer Wirkfaktoren
  • Bearbeitung der psychischen Wirkfaktoren mit Systemischer Klopfakupressur
  • Eventuell weitere Begleitung nach Bedarf

Je nach Aufwand dauert ein Gesundheitscoaching meistens 2-4 Sitzungen. Die Bearbeitung der psychischen Wirkfaktoren findet vorzugsweise in einer persönlichen Sitzung in der Praxis statt. Erstgespräch und ggf. Nachbespechung(en) können alternativ als Skype-Video-Coachings durchgeführt werden.