Mediation dient der konstruktiven Beilegung von Konflikten im beruflichen und privaten Bereich. Dabei geht es in erster Linie darum, eine selbständige Lösungsfindung der Parteien zu erleichtern sowie Eskalationen zu vermeiden.

Im Prinzip ist eine Mediation eine Vermittlung zwischen den Konfliktparteien mit dem Ziel einer gütlichen Einigung. Sie ist gekennzeichnet durch Ergebnisoffenheit, Vertraulichkeit und Freiwilligkeit. Typische Situationen, in denen eine Mediation stattfinden kann sind z. B.

  • Entscheidungsfindung bei familiären Veränderungsprozessen
  • Paare nach der Trennung oder Scheidung
  • Schwierige Verhältnisse in Patchworkfamilien
  • Erbstreitigkeiten
  • Konflikte in Familienunternehmen und bei Firmennachfolge
  • Täter-Opfer-Ausgleich

Die Dauer der Mediation ist schwer vorhersagbar, sie richtet sich nach dem Bedarf im jeweiligen Fall. Die Mediation wird idealerweise in persönlichen Sitzungen durchgeführt.