"Mir tut alles weh, ich war schon überall, aber keiner konnte eine Ursache finden!" Oft sind nicht organische, sondern psychische Wirkfaktoren die Erklärung, insbesondere wenn Schmerzen 3-24 Monaten nach einem emotional schwer belastenden Ereignis eintreten.

Schmerz kann schon vom Ungeborenen wahrgenommen werden. Von der 20. bis 22. Woche der Schwangerschaft an kann das Gehirn des Kindes im Mutterleib Reize in den verschiedenen Bereichen des Schmerzsystems wahrnehmen und weiterleiten. Die Reaktionen reichen von einfachen Wegziehreflexen über Greif- und Schluckreflexe bis zur Beschleunigung des Herzschlags.

Schmerz ist eine Emotion. Akuter Schmerz ist meistens gut mit dem Basisformat der Klopfakupressur reduzierbar, sogar in der Selbstanwendung. Bei  chronischen Schmerzen ist eine Bearbeitung mit Systemischer Klopfakupressur sinnvoll, insbesondere wenn sie in Zusammenhang mit psychisch belastenden Ereignissen gebracht werden können.

Bitte versäumen Sie nicht, Ihre Schmerzen ggf. medizinisch abklären zu lassen!

Gerne beantworte ich Ihre individuellen Fragen zum Thema Schmerzen.